FORTA
Konzept

Eine Lifstyle-Küche zum Leben – das ist Ausgangspunkt und Kundenwunsch hinter dieser Kuchenplanung. Entstanden ist auf dem gemeinsamen Weg von Planer und Bauherren eine Kuche, die sich gestalterisch harmonisch in das sanierte Wohnloft einfügt und dank geschickter Anordnung der Möblierung gewünscht urban anmutet.
Funktional lässt die Küche keinen Wunsch für die technologieaffinen und komfortverliebten Bewohner offen. Die integrierten Hubmodule tielsa professional
ermöglichen sowohl beim Kochen, als auch beim Spülen Arbeiten in ergonomischer Höhe und lassen sich per App steuern. Ebenso komfortabel und zeitgemäß kann die integrierte Beleuchtung im Oberschrank gesteuert werden. Und auch die eben heruntergeladene Lieblings-Playlist wird einfach per App abgespielt.

Auch die feststehenden Schränke dieser Küchenplanung sind ergonomisch ausgestattet. Der integrierte Eckschrank ist mit einem ausschwenkbaren Boden versehen, der es nicht nur erleichtert die Töpfe zu entnehmen, sondern auch für eine optimale Stauraumausnutzung bis in den hintersten Teil des Eckschranks sorgt.

Hinter den schlichten Drehturen der den Funktionselementen gegenüberstehenden Theke, verbergen sich praktische Innenauszüge, die die verstauten Utensilien übersichtlich ordnen.

Die Theke ist nicht nur oft genutzte Frühstücks- oder Snackbar, sondern verbindet die Küche mit dem Wohnbereich. Sowohl in Bezug auf die Materialauswahl, als auch durch die ausgesuchte und überlegt platzierte Dekoration, entsprechen sich Küche und Wohnen stilistisch und fügen sich harmonisch zusammen.

Gerade bei offenen Grundrissplanungen sind verbindende Gestaltungselemente entscheidend dafür, dass die einzelnen Wohnbereiche miteinander harmonisieren und wie einzelne und doch zusammengehörende Wohninseln wirken.

In diesem Wohnloft sind verbindende Elemente im kompletten Grundriss anzutreffen. Sogar der Bad- und Schlafbereich wurde bedacht. So entsteht nicht nur eine aufeinander abgestimmte Gesamtplanung, sondern auch eine optische Großzügigkeit auf Grundlage von neutralem Beton gemixt mit warmen Holz- und Pastelltönen.

Material: FORTA

Für die Fronten wurde die Melamin-Variante FORTA gewählt. Sie wirkt in der Eiche-Nachbildung besonders wohnlich und warm. Die Arbeitsplatte besteht aus demselben Material, jedoch in einem kontrastierenden Weiß. Highlight dieser Küchenplanung ist die Thekenplatte aus Quarzstein. Dieses Material ist nicht nur nachhaltig sondern auch praktisch im täglichen Gebrauch. Das Arbeitsplattensortiment trägt den Namen Cosmostone und ist neben dem in der Planung ausgewählten Farbton Iceberg in vielen weiteren interessanten Nuancen erhältlich. Auch das Frontprogramm FORTA gibt es in vielen weiteren Farben.

Mit der Nutzung unserer Dienste sowie dem Klicken des „OK“ Buttons erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und verwenden. Weiterlesen …