TENERA #2
Konzept

So wie die unkonventionelle Grundrissplanung, sollte sich auch die Küchenplanung von klassischen unterscheiden. Erzielt wurde das gewünschte Ergebnis durch die Aufgliederung der Funktionsbereiche in einzelne Module. Vorbereiten, Spülen und Kochen findet an der abgewinkelten Zeile statt. Ergänzt wird der mit zwei Hubmodulen ausgestattete Arbeitsbereich mit einem wandhängenden Seitenschrank, in dem die E-Geräte Platz finden.

Damit keine störende Abzugshaube den Blick oder die Kommunikation einschränkt, wurde hier eine eigens in das Modul angepasste Haube gewählt, die den Dampf nach hinten wegzieht.

Die praktischen Innenauszüge verbergen Utensilien und Lebensmittel solange sie nicht benötigt werden, und ermöglichen bei Bedarf ein einfaches Entnehmen.

Auch die Zeile biete reichlich Platz zum Verstauen. Praktische Auszüge werden durch innenliegende Schubkästen ergänzt.

Durch die offene Grundrissplanung von Küchen- und Wohnbereich, entstand der Wunsch nach front- und rastergleichen Wohnmöbeln. Realisiert wurde aus den vielen Möglichkeiten ein wandhängendes Sideboard mit einer passenden Oberschranklösung, aufgelockert durch verbindende Regalböden. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. 

Material: TENERA

Als Frontprogramm wurde hier die vielseitige Lackfront TENERA gewählt. Die Lackfront TENERA gibt es in den eleganten Farbtönen Ultraweiß, Weiß, Hellgrau, Magnolienweiß, Kaschmir und Fango. Markant treten Tiefblau, Platinblau, Stahlblau, Grafit und Violettgrau auf. Zum besonderen Hingucker avancieren Currygelb, Senfgrün und Dunkelorange. Zusätzlich ist TENERA in allen RAL- und NCS-Farben erhältlich. Alle Farben sind matt lackiert. Das Pendant zu TENERA bildet die mit Strukturlack versehene Front TURA, die in derselben Farbpalette erhältlich ist.

Mit der Nutzung unserer Dienste sowie dem Klicken des „OK“ Buttons erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen und verwenden. Weiterlesen …